Meine     eigenen

 

 

 

         selbst  kreierten   

 

 

 

            R e z e p t e

 

 

>  >  >  ... mit Fotos  <  <  <

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Toast mit Lachs und Tomaten, überbacken

 

Zutaten:          Toastbrot, Butter, Lachsscheiben, Tomaten, Schnittkäse -

                        (Sorte nach Geschmack / Scheibletten), Creme Fraich.

Gewürze:        Salz, Pfeffer, evtl. Thymiangewürz,

                        zum garnieren z. B. Schnittlauch (frisch).

 

Zubereitung:    Toastbrot erst toasten. Mit Butter bestreichen und Lachs-

                         scheiben auflegen. Tomaten in Scheiben schneiden und

                         auf den Lachs legen. Mit Salz und Pfeffer, evtl. Thymian-

                         gewürz, würzen. Darauf Schnittkäse legen und mit

                         Creme Fraich bedecken.

                         In den Backofen (Oberhitze) schieben und überbacken,

                         bis der Schnittkäse leicht zerläuft.

                         Zum Abschluß mit z. B. Schnittlauch garnieren.

 

... eine wahre Köstlichkeit, die Sie immer wieder zubereiten werden.

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

... hoffentlich wird dem Schwein nicht schwindelig

- bei soviel dreherei

 

 

... und nach der Arbeit eine kräftige, aber immer leckere Mahlzeit

 

 

 

Leckerer Salat à la Edo für besondere Anlässe

 

Zutaten:         4 Eier, 1 Packung Lachs in Scheiben (geräu-

                      chert), 4 Hähnchenschenkel (ggf. 1 Hähnchen), 

                      1 Glas Spargel, ½ Glas Meerrettich, 1 kl. Dose

                      (bunten) Mais (z. B. Bonduelle: Bunter Mix oder

    Mexican), 1 kl. Glas Kaviar (einfachen), 1 kl.

    Glas Pilz (Champignons), 1-2 Tomaten.

Extravagant:  Zusätzlich Krabben und Forelle

(geräuchert), ½ - 1 kl. Dose Mandarinen.

Gewürze:    Etwas Speiseöl, Salz, Zucker, 

                  Zitronensaft, 2-3 Becher Schmand.

                      Schnittlauch (frischen) zum

                      garnieren.

 

Zubereitung:  Eier hart kochen, abpellen, Hähnchenschenkel 

                      (würzen), gut durchbraten, Pilze würzen und

                      leicht dünsten, alles abkühlen lassen.

                      Hähnchenfleisch auslösen, alle Zutaten (ggf.) in

                      kleine Stücke schneiden. Alles in eine große,

                      hohe Schüssel geben, Schmand und etwas  Spei-

                      seöl zugeben und vorsichtig vermengen (der 

                      Salat sollte nicht zu trocken sein).

   Mit den übrigen Gewürzen vorsichtig würzen

   und abschmecken (leicht süß – sauer).

   Abschließend mit Schnittlauch garnieren,

   gekühlt servieren.

 

Dieser Salat schmeckt nach dem Namen:

... besonders lecker !

 

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

... dies wird keine bunte Leberpfanne

Bunte Leberpfanne mit Reis

 

Zutaten:         2 große Scheiben Leber (vom Schwein),

                      2 große Zwiebel, 1 kl. Glas Kapern,

                      6 Peperoni (schärfere), 10 Oliven (gefüllte),

                      ca. 15 Silberzwiebeln (Glas), 1 kl. Glas 

                      Pilze (Champignons geschnitten oder Köpfe),

                      2 Tomaten, ½ kl. Dose Mandarinen;

                      ½ kl. Dose Kidneybohnen.

                      

Gewürze:      Salz, Pfeffer, Öl, Tomatenmark und

                      Worchester Sauce, Samba Olek.

 

Zubereitung: Die Leber in Würfel schneiden, mit Salz und

                     Pfeffer würzen, mit etwas Öl in großer Pfanne

                     leicht anbraten.

                     Die Pilze würzen, Oliven  halbieren, Peperoni

                     und Tomaten in Stücke schneiden,

                     alle Zutaten zur angebratenen Leber geben,

                     unter ständigem vermischen ca. 3 Minuten

                     (erneut) braten und dabei mit etwas Tomaten-

                     mark und Worchester Sauce würzen.

                     Zum Schluß die Mandarinen (kalt) unter-

                     heben, nicht mehr mitdünsten.

 

 

Dazu Wildreis (mit etwas Currypulver gewürzt) servieren

und Karottensalat mit fein gewürfelter Zwiebel, abgestimmt

mit etwas Zitronensaft, flüssigem Süßstoff, Salz und Pfeffer.

 

Wer weiß, ob hier noch etwas überbleibt.

 

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

 

Thailändisch nachempfunden: Reis- Gemüsepfanne 

 

... klicke auf die Bilder, dann werden selbige im GROSSFORMAT gezeigt !

 

Zutaten:        ... für vier Personen:

                     1 Tasse Basmati Reis, 1 Dose Mais (330 g), 1 Dose Kidney-

                      bohnen (410 g), 6 Stück Peperoni (mittelscharf), 3Tomaten,

                      4 handvoll Broccoliröschen, , 8 Knob

                      lauchzehen, 1 große Zwiebel, 4 Steaks (statt Steaks kann

                      man auch z. B. Hähnchenbrust oder Fischfilet nehmen),

                      zum Schluß 1 kl. Dose Mandarinen zum garnieren.

Gewürze:      Salz, Pfeffer, Sambal Oelek (ggf. Chilisauce), Soja-Sauce

                      (oder Worchester-Sauce), Öl, Wasser.

 

Zubereitung: Basmati Reis waschen!, nach Packungsanleitung kochen,

                      danach mit nur etwas Öl in einer beschichteten Pfanne ca.

                      20 Minuten bei mittlerer Hitze braten, dabei öfter

                      umrühren.

                      Die Steaks mit Salz und Pfeffer würzen, gut durchbraten.

                      1 Tasse Wasser in eine hohe, beschichtete Pfanne gießen

                      und zum kochen bringen. Gesamtes Gemüse (außer Man-

                      darinen), soweit erforderlich, in kleine Stücke schneiden,

                      alles zusammen in das kochende Wasser geben und mit

                      geschlossenem Deckel bei niedriger Temperatur ca. 8

                      Minuten garen, ab und zu umrühren (das Gemüse soll

                      bißfest sein).

                      Dann gut mit Salz und Pfeffer abschmecken, 2 Teelöffel

                      Sambal Oelek und einen kräftigen Schuß Soja-Sauce unter-

                      rühren und nochmals kurz erhitzen.

                      Die Steaks in ca. 3 cm lange Streifen schneiden.

                      Den Reis auf einer länglichen (oder runden) Porzellanplatte

                      längsseits aufhäufen, das Gemüse umzu legen (sh. Bild).

                      Die Steakstreifen obendrauf geben. Abschließend mit den

                      - kalten - Mandarinen garnieren.

 

Ein schmackhaftes Gericht, nicht nur dann, wenn Gäste kommen.

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

 

Strammer Max Bruder

           

                    

Das eigentliche und ursprüngliche Rezept "STRAMMER MAX"

ist sicher allen bekannt in der herkömmlichen, üblichen Form.

 

Hier eine andere, pikante und sehr schmackhafte Variante.

Eben anders - eben "STRAMMER MAX BRUDER".

 

 

Zutaten:        ... für eine Person:

                      1 Scheibe Graubrot, Margarine, 1 Scheibe Schinken,

                      1 (2)Tomate/n, 1 Scheibe Käse (Gouda), 1 (2) Eier,

                      Ketchup

Gewürze:       Salz und Pfeffer

 

Zubereitung: Graubrot mit Margarine bestreichen und Schinken bele-

                      gen. Darauf Tomatenscheiben legen, selbige mit Salz und

                      Pfeffer würzen. Den Käse auf die Tomaten legen.

                      Ein / zwei Spiegeleier braten (Salz nicht vergessen) und

                      auf den Käse tun. Abschließend einen Klacks Ketchup auf

                      die Spiegeleier (oder letzteres weglassen).

 

 

Strammer Max Bruder werden Sie immer wieder zum essen einladen.

 

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

 

Erbseneintopf - mit kaltem Sauerkraut

Diese simple Ergänzung kenne ich noch von meiner Mutter, die immer tolle

Kochideen hatte. Wenn es gestern Sauerkraut gab, dann gibt es heute deftigen Erbseneintopf ! Ja, vom Sauerkraut wurde immer etwas zurückgehalten für den nächsten Tag, an dem es deftigen Erbseneintopf gab.

Ja, und in diesen Erbseneintopf, nach dem selbiger schon auf dem Teller serviert war (... also nicht in den großen Kochtopf), kam dann einfach

eine kleine Portion vom > kalten < Sauerkraut, einfach oben drauf, ohne alles durchzurühren.

Und nun, beim essen nimmt man ein bischen Sauerkraut mit auf den

Löffel Erbseneintopf.

 

... probieren Sie es aus:

Der deftige, ganz leicht süßliche Erbseneintopf

mit leicht säuerlichem (süß - sauer), kaltem Sauerkraut.

 

Ein pikantes Geschmackserlebnis.

 

 

Vielleicht erzählen Sie später gerne von diesem Erlebnis!

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

 

R ü h r e i   ... ist nicht gleich Rührei

 

Zutaten:         … für 4 Portionen:

                      6 Eier, 2 (3) Scheiben Graubrot (Weißbrot),

                      Margarine, ca. 90 ml Milch, 1 Tomate,

                      2 Knoblauchzehen, 10 Oliven, 1 Zwiebel

 

Gewürze:      Salz, Pfeffer, Thymian

 

Zubereitung: Zwiebel vierteln, in Scheiben schneiden und

                      die geviertelten Ringe auseinanderdrücken.

                      Knoblauchzehen sehr fein hacken. 1 gehäuf-

                      ten TL Margarine in einer größeren Pfanne

                      schmelzen, Zwiebel und  Knoblauch hinzufü-

                      gen und gut dünsten, ab und zu verrühren.

                      Zwischendurch die Graubrotscheiben mit

                      Margarine bestreichen. Tomate in sehr klei-

                      ne Stücke, Oliven in Scheiben schneiden.

                      Eier in eine hohe Schüssel schlagen, gut mit

                      Salz und Pfeffer würzen, Milch hinzugeben,

                      kräftig verquirlen.

                      Letzteres dann in die Pfanne geben und bei

                      mittlerer Temperatur unter ständigem rüh-

                      ren (mit einem Holzlöffel) zum stocken

                      bringen.

                      Erst wenn die Eiermasse schon gut am sto-

                      cken ist, die kleingeschnittene Tomate und

                      Oliven zugeben.

                      Zum Schluß gut mit Thymian würzen, ggf.

                      nochmals mit Salz nachwürzen.

                      Wenn alles gut gestockt ist, auf Brote vertei-

                      len und sofort servieren.

 

 

 

Ein kräftiges, schmackhaftes Rühreierlebnis

- zu jeder Tageszeit.

 

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

W u r s t g u l a s c h   ... nach Neda`s Art

Zutaten:        2 Bockwurst                                 2 mittelgroße Zwiebeln

                      1 Gl. Champignons, 170 g *           1/2 Dose Erbsen, 140 g *

                      8 Peperoni                                   250 g Spirelli Nudeln

                      Soßenbinder, hell                        1/2 EL. Gemüsebrühe

                      1 gute Handvoll Paprika / rot-grün / in Streifen geschnitten

                       (Paprika tiefgefroren)               400 ml Wasser

                                                                                       * Abtropfgewicht

                   

Gewürze:       6 Knoblauchzehen                        2 TL. Salz

                      Cayennepfeffer (oder Chilipulver oder Paprikapulver)

 

Zubereitung:  Nudeln ca. 15 Min. in etwas gesalzenem Wasser kochen.

                       Vom Wasser etwas in eine (größere) Pfanne geben.

                       Zwiebeln in Scheiben schneiden, Ringe rausdrücken und

                       diese halbieren, Champignons und Erbsen (abgießen),

                       Peperoni in Scheiben schneiden, Knoblauchzehen zer-

                       drücken, alles zusammen mit Paprika in die  Pfanne geben

                       und ca. 10 Minuten dünsten.

                       Die Bockwürste in Scheiben schneiden und zugeben.

                       Restliches Wasser zugeben, Salz, Gemüsebrühe und

                       Soßenbinder einrühren und bei schwacher Hitze kurz

                       aufkochen. Dabei öfter umrühren und Soßenbinder weiter

                       langsam zugeben, bis letzteres etwas dickflüssig wird.

                       Mit Cayennepfeffer (oder Chilipulver oder Paprikapulver)

                       abschmecken.

                       Zusammen mit den Nudeln servieren. Für 4 Personen.

 

 

                        

Nudeln hin, Nudeln her - in diesem Gericht gefallen mir die Nudeln sehr .

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

 

 

Hier demnächst:

                           Nudeln mit Heringsfilet in Tomatensoße

 Dem Foto folgt die Rezeptbeschreibung später

fisch-0117.gif von 123gif.de Download & Grußkartenversand

... ganz einfach - schmeckt einfach gut

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

C h i n e s i s c h e  N u d e l n

> bunt zubereitet, Bratwurst und Kürbis

 

Personen / Portionen:  6

 

Zutaten:         125 g    Chinesische Nudeln

                       170 g*  Champignons / Glas / geschnitten

                       140 g*  Erbsen / Dose

                         90 g    Makrelenfilets / Dose (ohne Haut, in Öl)

                                    Kürbis / Menge nach belieben

                          3 St.   Tomaten 

                          2 St.   Zwiebeln, große

                          6 St.   Peperone (z. B. mittelscharf)

                          4 St.   (kleine) Nürnberger Bratwurst (oder andere)

                          2 El.   Gemüsebrühe

                          2 El.   Öl

                      400 ml.  Wasser

* Abtropfgewicht

 

Gewürze:      Rosmarin -Pulver

                      Salz

                      Pfeffer

                      Cayennepfeffer (oder Chilipulver oder Paprikapulver)

 

 

Zubereitung: Bratwürste in einer großen Pfanne (möglichst mit Deckel)

                      im Öl normal braten, dann aus der Pfanne nehmen, in dünne

                      Scheiben schneiden und zur Seite stellen.

                      500 ml. gesalzenes Wasser in die Pfanne geben

                      (Vorsicht: Evtl. noch heißes Öl kann spritzen !),

                      Chinesische Nudeln zufügen und ca. 4 Min. aufkochen,

                      ggf. die Nudeln dabei z. B. mit Gabel auflockern.

                      Zwischenzeitlich Tomaten und Peperoni in kleinere Stücke,

                      Zwiebeln in halbe Ringe, schneiden und alles zusammen mit

                      den Champignons, Erbsen und die in Scheiben geschnitte-

                      nen Bratwürste in die (fertigen) Nudeln geben,

                      Gemüsebrühe einrühren.

                      Alles bei schwacher Hitze und geschlossenem Pfannende-

                      ckel  ca. 10 Min. dünsten, zwischendurch leicht durchrühren,

                      ggf. noch etwas Wasser zufügen (... soll nicht zu dickflüssig

                      werden).

                      Jetzt mit etwas Rosmarien - Pulver, Salz und Pfeffer, ab-

                      schmecken, ebenso die Schärfe mit Cayennepfeffer (oder

                      Chilipulver).

                      Ganz zum Schluß die Makrelenfilets in kleine Stücke teilen

                      und leicht unterheben.

 

                      Zusammen mit dem extra bereitgestellten Kürbis servieren.

 

Schnell und einfach zubereitet - ein Schmaus auch für das Auge

- Guten Appetit ! -

 

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Hier demnächst:

                           Sauerkraut mit Mandarinen und ...

Dem Foto folgt die Rezeptbeschreibung später

lebensmittel-0109.gif von 123gif.de Download & Grußkartenversand

Kartoffeln gehören auf den Teller - nicht in den Keller!

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Hier demnächst:

Nudeln mit pikanter Gemüseauflage, gekreuzter Nürnberger Bratwurst

... klicke auf die Bilder, dann werden selbige im GROSSFORMAT gezeigt !

Den Fotos folgt die Rezeptbeschreibung später

... der Teller ist rund, das Essen ist bunt

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

K A L T S C H A L E N G E T R Ä N K

... klicke auf die Bilder, dann werden selbige im GROSSFORMAT gezeigt !

 

Zutaten:        1,7 L Wasser, 1 Tüte Kaltschale (... für 1/2 L Wasser,

                      ohne kochen, z. B. Erdbeere), Zitronensaft / -konzentrat,

Gewürze:      Salz, Zimt - Ingwer - Rosmarin - Muskatnuß / gemahlen,

                      flüssiger Süßstoff

Zubereitung: Wasser (1,7 L) in ein hohes Trinkgefäß geben, 

                      Kaltschale einstreuen und mit Schneebesen kräftig

                      verrühren. Dazugeben: Prise Salz, Ingwer, Rosmarin,

                      Muskatnuß, sehr kräftige Portion Zimt, ein paar Spritzer

                      Zitronensaft und mit flüssigen Süßstoff abschmecken

                      (... süß/sauer).

                      Zwischendurch immer wieder verrühren. Ggf. vor dem

                      servieren kühl stellen.

Anmerkung:  Das Getränk dickt nach, daher bei Bedarf einfach mit

                      Wasser wieder verdünnen / verrühren.

                      Das Getränk kann so auch mit Milch oder Buttermilch

                      zubereitet werden. 

 

Nach dem ausgiebigen Genuß dieses Getränks -

dürfen Sie noch Auto fahren.

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

Hier demnächst:

Spargelcremesuppe, Schnittchenplatte und garnierte Eier

... bei unerwartetem Besuch oder zur Skatrunde:

... ein schneller Snack, nett serviert, hier auf echter Schieferplatte.

 

Aber nicht nur für solche Fälle:

                                 ... servieren Sie sich Ihr eigenes Abendessen

    doch auch so nett.

 

> > > ... auch Ihre Augen mögen das < < <

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

 

Toastbrot mit warmen Champignons, Erbsen und Makrelenfilets

- für 2 Personen -

Zutaten:            2 Scheiben Weißbrot (Toastbrot), 250 g Champignons

                          (z. B. geschnitten / Dose), 200 g Erbsen / Dose,

                          1 Zwiebel, ca. 90 g Makrelenfilets (in Öl, ohne Haut

                           und Gräten / Dose)

                           (g in Abtropfgewicht)

Gewürze:           Öl, Salz, schwarzer Pfeffer, Rosmarin gemahlen

 

Zubereitung:      Toastbrot toasten, Champignons in Pfanne mit 1 EL Öl

                           anbraten, Zwiebel gewürfelt (oder halbe Ringe)zutun

                           und nur kurz mitbraten, mit Salz und Pfeffer würzen,

                           dann Erbsen und Makrelenfilets (in kleinenStücken

                           mit Öl) zutun und nur kurz erwärmen. Abschließend

                           alles vorsichtig vermengen und mit Salz (Pfeffer) und

                           Rosmarin abschmecken.

                           Sollte alles zu trocken werden, ganz etwas (warmes)

                           Wasser zufügen. Auf Toastbrot geben und sofort ser-

                           vieren.

 

Lecker. Ich könnte noch eine Portion vertragen.

 

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>

>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>>